Der Markenfindungsprozess

wurde von der BGLT in Auftrag gegeben. Das sollte in der Zwischenzeit abgeschlossen sein. Irgendwann muss es zu Ergebnissen kommen. Den Stadt- und Gemeinderäten wurde in einer gemeinsamen nichtöffentlichen Sitzung die Ergebnisse vorgestellt. Bad Reichenhall hat dem in öffentlicher Sitzung auch ohne größere Nachfragen mehrheitlich zugestimmt. Im Gemeinderat Bayerisch Gmain wurde das öffentlich noch nicht behandelt. Wobei sich ganz bestimmt drängende Fragen nach der bisherigen Finanzierung dazu ergeben werden. Aber auch die künftige Finanzierung wird sicher zu interessanten Diskussionen Anlass geben.

 

Berchtesgadener Land Tourismus GmbH ist der Name dieses Unternehmens

Gründung der BGLT: Die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) ist die zentrale Tourismus-Marketingorganisation für 14 Orte aus dem Landkreis BGL (100.000 Einwohner, 3000 Gastgeber-Betriebe, 34.000 Gästebetten; 650.000 Gäste, 3,3 Mio. Übernachtungen, 4 Mio. Tagesgäste pro Jahr).

Die bisherige Vermarktung war nicht unbedingt als optimal zu bezeichnen. Während in ganz Deutschland und Österreich, in Salzburg und Bayern, ja sogar in Oberbayern die Übernachtungszahlen von einem Rekord zum nächsten eilten, kannten die Übernachtungszahlen im Bereich der BGLT meist nur eine Richtung, abwärts! Auf jeden Fall im Bereich der Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain. Nach den Ergebnissen der Marketinganalyse der Firma Abel & Heimfarth aus März 2013 für die Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain, war dringender Handlungsbedarf angeraten. Trotzdem dauerte es gut ein Jahr, bis dann -nicht etwa die Kur-GmbH- sondern die BGLT den ersten Schritt unternahm, um wenigstens Grundlagen zu ermitteln.

In einer gemeinsamen Sitzung der Kommunalparlamente von Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain wurde am 05.02.2015 der Markenfindungsprozess erläutert und die Grundaussagen dazu vorgestellt. Für Bad Reichenhall ergab sich die Aussage

Die belebendste Alpenstadt Deutschlands

Dazu sind auch schon erste Bilder im Netz aufgetaucht, aber ob diese Zielgruppe genügend Gäste bringt?

Sicher wird der Entwicklungsprozess interessant. Die Hülle ist entworfen, nun kommt es darauf an, das alles mit Leben zu (er)füllen!

Dass man den Rupertiwinkel nicht unbedingt "zwangsalpinisieren" muss, das meinen die Laufener Verwaltung und der Gemeinderat zu großen Teilen. Letztendlich hat aber der Bürgermeister die Ratsmitglieder überredet, dem Konzept zuzustimmen, man wollte ja auch kein Spielverderber sein, schreibt das Reichenhaller Tagblatt.

 

Und Berchtesgaden will kraftvoll nach vorne im Markenprozess, schreibt das Reichenhaller Tagblatt. Auch wenn der Weg dahin so manchen Kritiker findet.